werberlinks
Frohe Botschaft

titelseite 1908

titelseite 1910
Die Frohe Botschaft, 1897 erstmals als Verteilblatt für die „Sonntagslosen“ - Menschen die am Sonntag nicht zum Gottesdienst gehen konnten oder wollten - in Berlin erschienen, will auch heute die frohmachende Botschaft von Jesus Christus, die allen Menschen angeboten werden soll, mit den Mitteln einer Zeitschrift weitersagen. Der Titel ist Programm und bestimmt den Inhalt.

Sie spricht eine Sprache, die von jedermann verstanden wird. Die Auslegung der aktuellen Predigttexte, eine Bildmeditation zum Monatsspruch, Glaubenszeugnisse, Biblische Impulse, Seelsorgerliche Themen, Berichte über missionarische Möglichkeiten, ein Krankenbrief, eine Seite für Kinder und eine Beratungsseite zu Lebensfragen laden zum Glauben ein und ermutigen zu neuen Glaubensschritten.

Eine Zeitschrift zur persönlichen Lektüre und zum Weitergeben in der offenen Kirche, im Krankenhaus, im Altenheim, im Wartezimmer, bei Hausbesuchen und bei missionarischen Einsätzen.

Die Frohe Botschaft kommt durch die Post ins Haus. Sie erscheint monatlich mit 16 Seiten im Format A4 und enthält vier ineinandergelegte Wochenteile.

Das Heft kostet 1,60 Euro, im Jahresabonnement 19,20 Euro inklusive Porto.
Mengenpreise (Einzelheft): 1,45 Euro ab 5 Exemplare,
1,40 Euro ab 10 Exemplare, 1,30 Euro ab 25 Exemplare,
1,25 Euro ab 50 Exemplare, 1,15 Euro ab 100 Exemplare.


Neugierig?
Hier gleich ein Probeheft bestellen
aktuelle titelseite